[Review] uma "Colourful Summer" Nagellacke

Donnerstag, 9. Juli 2015 / 2 Comments

uma bringt diesen Sommer in ihrer Limited Edition "Colourful Summer" 16 neue Lacke für je 2,68€ in die Läden! Fünf dieser Lacke (und ein Lack der sich aus dem Standardsortiment eingeschummelt hat) haben mich vor einigen Tagen in dem coolsten, metallic pinken Luftpolsterumschlag erreicht. Heute möchte ich euch alle 16+1 Lacke zeigen und euch ein bisschen von meiner Erfahrung mit ihnen erzählen :)

Alle Fotos sind bis auf's Zuschneiden unbearbeitet und mit Hilfe einer Tageslichtlampe fotografiert worden um möglichst natürliche Farben zu garantieren. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen.

06 rich girl + 15 sweet love

rich girl stammt aus dem Standardsortiment und ist wohl versehentlich statt 10 wonderful life (siehe weiter unten) in meinen Umschlag gelandet. Er sieht dem LE Lack tatsächlich ziemlich ähnlich und ich vermute er wird sich auch ähnlich lackieren lassen. Drei Schichten habe ich für ein ordentlich deckendes Finish gebraucht.

sweet love hat mich beim Lackieren mit einem leichten, sehr leichten Schimmer überrascht der allerdings beinahe unsichtbar ist und somit auch nicht auf Fotos zu erkennen ist. Dieser pinke Lack ist leicht zu lackieren und deckt in etwa zwei Schichten, allerdings kam dann das böse erwachen beim Entfernen: Mein Ringfinger ist nun schön rot verfärbt. Ist nicht so tragisch für mich da ich eigentlich immer Nagellack trage und fast nie sheere Lacke, für alle anderen würde ich bei diesem Lack einen Base Coat empfehlen!

35 uma gets lucky + 40 we no speak orange

uma gets luck zieht zwar leichte Streifen doch durch den etwas gröberen Schimmer fallen diese kaum auf. In zwei bis drei Schichten deckt er perfekt und ist dabei wirklich leicht zu lackieren! Ich bin ein bisschen verliebt :)

we no speak orange ist der einzige Lack unter meinen sechs der eher in Richtung jelly geht. Dadurch wirkt der Lack bei mir in zwei Schichten zwar deckend, bei genauem Hinsehen fällt aber auf dass mein Nagelweiß noch sichtbar ist. Bei meinen kurzen Nägeln ist das nicht so tragisch, wer seine Nägrl länger trägt muss wohl mindestens noch eine weitere Schicht lackieren. Ich mag jelly Lacke sehr gerne, deswegen würde ich die extra Schichten in Kauf nehmen.

21 touch the sky + 34 fairytale gone good

touch the sky ist ein schimmernder Lack der in zwei bis drei Schichten sehr gut deckt.

fairytale gone good ist der einzige Lack aus meiner Sammlung den ich als zickig beschreiben würde. Er deckt zwar in etwa zwei bis drei Schichten, man sollte dabei aber mit dünnen Schichten arbeiten und die jeweils letzte Schicht gut tocknen lassen da das Ergebnis sonst schnell fleckig und dick wird.

Bei diesem "Design" habe ich mich das erste mal seit langem wieder an einem Gradient versucht, dazu habe ich zwei glitzernde Top Coats kombiniert: Auf dem Ringfinger #25 von essence (geht aus dem Sortiment!) und auf dem Mittelfinger Fairy Dust von China Glaze. Der Glitzer lässt meinen Gradientversuch etwas sauberer wirken ;)

Die Lacke enthalten bei einem Preis von 2,68€ je 8ml und entsprechen so etwa dem Durchschnitt, bzw. sind nur ein wenig teurer als günstige Nagellacke aus der Drogerie. Fast alle Lacke ließen sich leicht lackieren und haben dabei schon nach etwa zwei Schichten gedeckt. Haltbarkeit kommt natürlich immer auf die eignen Nägel und den benutzten Top Coat an, ich würde sie daher persönlich als gut beschreiben (einige Tage ohne Splittern). Getrocknet sind sie auch recht fix, das kann ich immer eher schlecht einschätzen um ehrlich zu sein, aber da ich keine Macken habe (was bei mir schnell mal passiert) würde ich die Trockenzeit als gut beschreiben :)

kleiner (alter?) Pinsel + "XXL Brush"

Die neuen Pinsel sind zwar schön breit, allerdings sehr gerade abgeschnitten was das Lackieren für mich eher erschwert hat. Sonst mag ich breite Pinsel wesentlich lieber, bei dieser Pinselform hätte ich aber schon fast lieber einen schmalen Pinsel, so würde das Ergebnis zumindest am Rand sauberer werden.

v.l.n.r. 07 firework, 10 wonderful life, 18 we are young, 23 nothing compares to uma, 24 uma is a dancer, 31 get the party started, 37 rock around the block, 41 spicy green, 44 flirt lines, 47 on the side of love, 48 born this way (Die Namen erinnern mich übrigens an etwas, euch auch? ;)

Es sind einige wirklich schöne Farben in dieser Limited Edition vertreten, mich würden z.B. noch die letzten drei Farben 44, 47 und 48 interessieren. Auch wenn dunkle Farben nicht wirklich sommerlich sind, zum Ausgehen mag ich sie am liebsten und finde sie haben dadurch ihren Platz in der LE wohlverdient :)

uma ist in den verschiedensten Läden erhältlich, wo ihr persönlich shoppen könnt verrät euch der Shopfinder ;)

Was haltet ihr von den Lacken, ist euch eine schöne Farbe ins Auge gefallen?


Die Produkte wurden mir gratis zum Testen zugeschickt.
Ich gebe auf diesem Blog ausschließlich meine ehrliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Tolle Fotos und schöner Beitrag! Der goldene Lack gefällt mir besondern :)
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! uma gets lucky ist auch mein Favorit :)

      Löschen

Bezüglich Links in Kommentaren: Blogger dürfen gerne Links zu ihren Blogs hinterlassen, aber bitte nur wenn der Kommentar sich auf meinen Blog oder Beitrag bezieht. Alles in Richtung "vielleicht möchtest du mich ja auch abonnieren" sehe ich gar nicht gerne und wird im schlimmsten Fall gelöscht.

Powered by Blogger.